Pott Radtour Dortmund 31.5.2015

Am letzten Maisonntag fuhren wir mit sechs Personen mit dem Skibulli nach Dortmund . Werner gesellte sich noch aus Bochum dazu. Im Stadtteil ,,Bittermark “ nahm uns unser Guide Andy Müller in Empfang . Über den ,, Rheinischen Esel“ ehemalige Bahntrasse ging es nach Witten, dann zur Ruhr.
An der Ruhr entgegen dem Ruhrradweg, flach, nach Wetter, Herdecke, hier war das Koeppchenwerk (Pumpspeicherkraftweg) zu besichtigen. Oberhalb des Hengsteysees, am Campingplatz Bölsberg, wurde eine kleine Rast eingelegt. Steil bergauf ging es weiter zur Hohensyburg mit Kirche und dem Kaiser-Wilhelm Denkmal .Dann über das Wannebachtal in den Niederhofer Forst, über Dortmund-Wellinghofen, Hundewiese nach Do.- Hörde zum Phoenix See (ehemaliges Hoesch-Stahlwerk). Dort wohnen viele Promis, doch leider haben wir keinen von denen angetroffen. Von hier fuhren wir die Emscher entlang zum ,,Allerheiligsten“ von Dortmund, dem Stadion, über die Boemke wieder zurück nach Do- Bittermark (Mahnmal). Zum Finale gab es von Andys Frau Birgit noch einen Bratwurstsnack in der Garage.
Die Strecke betrug ca. 60 km und 800 Höhenmeter.
Die Strecke führte nur über befestigte Wege , aber es gab giftige Anstiege. Sehenswürdigkeiten standen im Vordergrund .

Christine Steinke